Nichts ist unmöglich - RPG

Dies ist ein RPG-Forum, wo man jedes nur denkbare RPG spielen kann! Und - wie der Name schon sagt - ist hier nichts unmöglich!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gericht-RPG

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Verteidigerin   Di Jan 25, 2011 7:24 am

"Reden sie nicht, beeilen sie sich!", knurrte ich die Richterin an, sammelte unser Gepäck zusammen und rannte mit meinen Leuten zum Ausgang. Ich hielt ein Taxi an und warf das Gepäck hinein. Ich verstaute Yvette, die Richterin und den Japaner auf dem Rücksitz, dann setzte ich mich nach vorne. Ich gab dem Fahrer schnelle französische Anweisungen, wo er hinzufahren hatte und schon fuhren wir los. Besorgt blickte ich auf den Flughafen zurück und war erleichtert, dass uns niemand folgte. Als wir angekommen waren, war immer noch weit und breit kein Staatsanwalt zu sehen, als wandte ich mich Yvette zu. "Wo ist das Ding, Süße?", fragte ich und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Stephan Lucas (Staatsanwalt)   Di Jan 25, 2011 7:29 am

Ich sah auf mein Handy, ging aus dem Flughafen hinaus und stieg in ein Taxi.
"Dahin, bitte!", sagte ich auf französisch und zeigte ihm die geortete Adresse auf meinem Handy von der Verteidigerin und Yvette. Er nickte nur und wir fuhren los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Verteidigerin   Di Jan 25, 2011 7:33 am

Plötzlich klingelte mein Handy. Eine unbekannte Nummer. Ich ging ran. "Hallo?", fragte ich. "Ihr werdet verfolgt!", sagte die Stimme. "Was?", fragte ich perplex, "Wer sind sie?" "Sie werden verfolgt vom Staatsanwalt! Er ortet ihre Handys!", sagte die Stimme und dann hatte er aufgelegt. Ich nahm das Handy vom Ohr. "Eure Handys!", sagte ich und nahm der Richterin und Yvette die Handys ab, nahm die Akkus raus und warf sie weg. "Der Staatsanwalt lässt uns orten!", fauchte ich. "Weg hier!", sagte ich aufgebracht, hielt ein Taxi an, warf unsere Koffer hinein, den Japaner, die Richterin und Yvette verstaute ich erneut auf dem Rücksitz und setzte mich zum Taxifahrer nach vorne. Ich sagte ihm schnell, wo er hinsollte und er brauste los. Ich sah wieder nach hinten. Die Straße war weit und breit leer. Gut so!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Stephan Lucas (Staatsanwalt)   Di Jan 25, 2011 7:38 am

Wir bogen in die Straße ein und als der Taxifahrer anhalten wollte, sah ich die Handys auf dem Boden.
"MIST", schimpfte ich.
Aber dann sah ich gaaanz am Ende der Straße ein Taxi.
"Folgen sie dem Taxi! Schnell! Die dürfen nicht entkommen!", schrie ich zum Taxifahrer in schnellem französisch und er tat sofort was ich sagte.
Ihr wollt es also auf die Tour, hm?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Verteidigerin   Di Jan 25, 2011 7:43 am

Ich begann auf schnellem Spanisch herumzufluchen, es waren die schlimmsten Schimpfwörter! "Er hat uns! Beeilen sie sich!", schrie ich den Taxifahrer an, der sofort das Gaspedal durchdrückte. Was sollten wir jetzt nur machen? Wenn er uns einholte, dann waren wir geliefert! Nein, das durfte nicht passieren! Ich schnallte mich ab. "Was tust du da? Was hast du vor?", fragte mich der Japaner. "Euch retten!", sagte ich auf Japanisch, riss die Tür auf und sprang raus. Ich rollte mich ab, riss mir ziemlich die Haut auf, brach mir sicher auch was, aber das war mir egal, hauptsache meine Yvette würde das überleben. Ich stellte mich Mitten auf die Straße, sodass das Taxi nicht an mir vorbei kam, nicht mal, wenn es auf den Bürgersteig - der nicht vorhanden war - ausweichen konnte. Entweder ich würde sterben oder er würde halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Stephan Lucas (Staatsanwalt)   Di Jan 25, 2011 7:50 am

Ich knurrte und starrte die Verteidigerin böse an.
"Drücken sie es durch...!", maulte ich leise den Taxifahrer an.
Dieser sah mich nur ängstlich an und schüttelte den Kopf.
"Je..Non..! C'est..!", stammelte er und so redete er auch weiter, bis er schließlich eine Vollbremsung hinlegte und knappt vor der Verteidigerin stehen blieb.
Wütend stieg ich aus.
"Oh die tolle Rettungstag 'Ich muss meine Tochter retten'! Die richtige Entscheidung für eine Verteidigerin. Jaja...", knurrte ich und funkelte die Verteidigerin an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Verteidigerin   Di Jan 25, 2011 7:55 am

Aus meinem Mund rann Blut, doch ich grinste den Staatsanwalt leicht an. "Ich tue alles", sagte ich sanft doch bedrohlich, "Damit sie sie nicht in die Finger bekommen, Herr Staatsanwalt!" Ich hielt mir meinen Bauch, der verdammt weh tat und meinen Arm, der anscheinend gebrochen war. "Wissen sie, das können sie nicht verstehen, denn sie sind nur ein Mensch ohne Gefühle!", sagte ich sanft und lächelte schwach, während das Blut weiter aus meinem Mund kam. Ich schüttelte sachte den Kopf. "Wissen sie, sie sind nicht halb so schlau, wie sie denken", sagte ich langsam, ich verlangsamte mein Sprechtempo mit jedem Wort, das ich sagte, damit die anderen so viel Vorsprung wie möglich hatten. Ich lächelte, hustete und Blut spritzte auf den Staatsanwalt. "Entschuldigen sie, ich habe mir anscheinend ein paar Rippen gebrochen", meinte ich und zuckte leicht zusammen. Anscheinend hatte ich das wirklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Stephan Lucas (Staatsanwalt)   Di Jan 25, 2011 7:58 am

Ich grinste.
"Nein. Ich bin ein Mensch der seine Arbeit gewissenhaft und vollständig erledigt. Und nicht so ein Mensch wie sie"
Dann sagte ich etwas zum Taxifahrer, er stieg aus und ich stieg in der Fahrerseite ein.
"Also entschuldigen sie mich. Ich muss mich jetzt um meine Arbeit kümmern", sagte ich und startete den Motor.
Der Taxifahrer trug die Verteidigerin sanft auf den Gehsteig und sagte ihr, er würde hilfe holen, während ich aufs Gaspedal trat und losraßte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Verteidigerin   Di Jan 25, 2011 8:02 am

Mir traten Tränen in die Augen, während mich der Taxifahrer aus der Fahrbahn trug. >Wenigstens konnte ich ihn ein bisschen aufhalten<, dachte ich und sah den Taxifahrer an, als er sagte, er würde Hilfe holen. Ich nickte schwach. Er wählte eine Nummer und sagte bescheid, wo wir waren und dass es schnell gehen sollte. Vielleicht drei Minuten später hielt der Krankenwagen vor uns, ich wurde auf eine Trage gelegt und ins Krankenhaus gefahren. Damit war ich erst Mal aus dem Weg und ich hoffte, dass sie es schaffen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gericht-RPG   

Nach oben Nach unten
 
Gericht-RPG
Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 Ähnliche Themen
-
» Bürgerarbeit Tariflohn Gericht untersagt Abzocke bei Bürgerarbeit Bürgerarbeit unterliegt den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst 08.11.2013
» Betreff: Manfred Meier Unberechtigte Stromsperre Jobcenter muss bezahlen durch Gerichtsbeschluss und verweigert Stromschulden beim Stromanbieter zu begleichen
» Sanktionen bei ALG II im SGB II hält das Sozialgericht Gotha für Verfassungswidrig Außerdem stünden die Sanktionen im Widerspruch zu den Artikeln 1 2 12 sowie 20 so verkündet am 26.05.2015

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nichts ist unmöglich - RPG :: RPGs-
Gehe zu: