Nichts ist unmöglich - RPG

Dies ist ein RPG-Forum, wo man jedes nur denkbare RPG spielen kann! Und - wie der Name schon sagt - ist hier nichts unmöglich!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 8:47 am

Name: Maria Josefa Isabella Del Mar Oscuro^^ ( angesorochen eird sie, wenn ihr es überhaupt dürft mit Majestad Del Mar Oscuro^^)
Geschlecht: weiblich^^
Alter: 18
Aussehen: xXx
Beziehungsstatus: Auf der suche :b
Herkunft: Spanien, keineahnung^^
Stand: Princess xD
Sonstiges: Herkunft ist sowohl Spanisch als auch Japanisch Smile Als Kronprinzessin besitzt sie Reichtum und Macht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 8:57 am

Ben<3 schrieb:
Name: PHILIPP (RUFNAME "PHIL") Wenneck
Geschlecht: Weiblich, weißte? xD Nää Männlich für alle dies immernoch ned gecheckt ham ;D
Alter: 21
Aussehen: der in der mitte^^ *seeufz* ohne sonnenbrille...aber der hat eh sau die geilen augen.<3
Herkunft: L.A., USA
Stand: dann halt eben Adel, wenn mer ned mal auf Partys kann, tz was für ne beschissene Zeit ;D
Sonstiges: Stammt zwar aus dem Adel, hält aber nicht sonderlich viel von diesen schnöseligen reichen Fuzzis die denken sie sind was besseres, weil sie 37 Sprachen können. Sein Vater hat ihn irgendwie nach Paris geschickt, damit es vielleicht ein bisschen Hoffnung gibt, dass sich sein Charakter ändert. Also dass er alles immer ned total gechillt nimmt, ständig Frauen aufreißt & so sondern halt mal so wird wie die anderen adeligen xD
Beziehungsstatus: Single

Wie wärs denn mit^^:

Name: Phillip Wenneck
Geschlecht: Männlich
Alter: 21
Aussehen: Der Mittlere, aber ohne Sonnenbrille
Herkunft: Amerika
Stand: Adel
Sonstiges: Stammt zwar aus dem Adel, hält aber nicht sonderlich viel von den dortigen Sitten und Verhaltensweisen. Er wurde von seinem Vater nach Paris geschickt, damit er dort Anstand lernt, was so viel bedeutet wie: Er sollte die Dinge ernster nehmen und nicht ständig Frauen aufreißen.


Sorry, aber für den letzten teil is mir iwie nichts eingefallen, wies besser klingt XDD
Beziehungsstatus: Single
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 9:00 am

woll ma mal starten?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 9:01 am

Tz...Wennst meinst ;D
Des klingt ja mal sowas von gaaaaar ned nach mir ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 9:01 am

@Jojo
Ich fand Vanys Stecki bess xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 9:03 am

is doch egal, welcher besser is, wir haben beide fassungen Wink

wollen wir auf so nem wundervollen ball starten, den Calas Dad veranstaltet?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Di Aug 02, 2011 9:05 am

Grmpppff... leute das is GENAU DES SELBE^^ nur etwas schöner bzw. passender ausgedrückt Rolling Eyes
*seufzz^^*

Jaaaa, bittte, Miimiii ich verzweifel hier sonst noch^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Di Aug 02, 2011 9:16 am

OUT: Nich vergessen: es muss in der damaligen Sprache formuliert werden (jedenfalls das, was ihr sagt^^)

IN:
In mein Ballkleid geschnürt und mir mit dem Fächer luftzuwedelnd stand ich in dem riesigen Ballsaal meines Vaters. Ich beobachtete die Gäste dieses Festes, wie sie vergnügt tanzten oder sich küssten, wie sie stritten oder aßen. Ich wandte mich ab und ging hinaus in den Gang. Dort lief mir unglücklicherweise einer meiner Verehrer über den Weg. "Madmoiselle! Möchten Sie mich einen Moment nach draußen begleiten?", fragte er und küsste meine Hand. Ich klappte meinen Fächer zusammen und ließ ihn auf der linken Wange ruhen, ehe ich ihn in der rechten Hand hielt. Ich entzog ihm meine Hand und eilte davon. Schnell fand ich auch meinen Vater, der mich sofort zu unseren weiteren Gästen geleitete, um diese zu empfangen, wie es ihnen würdig war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Phil Wenneck   Di Aug 02, 2011 9:46 am

Völlig verspätet betrat ich den Ballsaal. Seufzend sah ich mich um. Da waren sie also wieder. Dieser ganze übliche Adel. In dem es nur um eines ging: Je reicher du bist, desto besser. Je mehr Sprachen du kannst, desto besser. Alles kontrolliert und gepflegt. Eigentlich war das alles nicht meine Welt, aber ich musste mich seit 21 Jahren wohl oder übel damit abfinden. Vielleicht konnten sie mich "das schwarze Schaf" des Adels nennen, wenn sie wollten. Wenn ich mich so umsah war das wahrscheinlich der Grund, weshalb mein Vater mich nach Paris schickte. Hier war das Zentrum des Adels. Aber nun musste ich es eben so nehmen, wie es war. Also nahm ich mir ein Glas Wein und mischte mich unter die Leute.

(sorry aber besser "barockisch" schreiben geht echt ned xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Maria Josefa Isabelle del Mar Oscuro   Di Aug 02, 2011 9:48 am

Ich wurde in den riesigen Saal geleitet, wo ich, als die mächtigen Flügeltüren aufschwangen und ich galant eintrat, mich sofort von abertausenden Gästen umringt fand, die mich alle zu begrüßen wünschten. Lächelnd, nickend und hier und dort knicksend bahnte ich mir einen aweg durch die gwwaltige Schar.
Plötzlich stellte sich ein Mann vor mich und verbeugte sich tief. "Darf ich ipeure Majestät vielleicht mit mir zu Tisch bitten?" fragte er und sah mich an.
Geschmeichelt griff ichbzu meinem Fächer und berührte damit meine rechte Wange, worqufhin er zufrieden lächelte und zweimal klatschte. Sofort kam ein Diener herbeigeeilt und wir konnten uns hinsetzten. Grazil trank ich einen kleinen Schluck aus dem Weinglas vor mir und lauschte dann den Worten meines Gegenübers, der mir einen endlosen Vorttag über seine Politik und sein Land hielt. Gelegentlich nickte ich und lächelte immerzu...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Di Aug 02, 2011 10:15 am

"Vater, verzeiht", wandte ich mich nach der Begrüßung an meinen Vater, "Ist es in Eurem Sinne, wenn ich mich zu unseren Gästen begebe?" Er lächelte mich warm an und tätschelte meine Hand. "Gewiss, Tochter. Ich wünsche dir eine gute Unterhaltung, doch trinke nicht zu viel Wein, mein Kind", mahnte er mich. Ich knickste und eilte hinfort von den Pforten unseres Schlosses, hinein in den Ballsaal. Kaum war ich eingetreten, schon wurde ich durch die Gesellschaft eines Mannes erfreut. Er verbeugte sich tief vor mir. "Madmoiselle, darf ich Sie zu diesem Tanze bitten?", fragte er und lächelte mich an. Ich ließ den Fächer auf meiner rechten Wange ruhen und sofort zog er mich in die Menge zum Tanz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Avery Cartwright   Di Aug 02, 2011 10:58 am

Unser Gelächter drang durch die gesamte Gasse und schien jedes andere Geräusch zu verschlucken. Über uns öffnete sogar jemand seine Fensterläden und schrie verärgert etwas zu uns herunter. Verständlich, die meisten in diesem ärmlich heruntergkommenem Viertel schliefen schon lange, um sich von der täglichen harten Arbeit zu erholen. Aber mein Cousin Thomas und ich waren hellwach und sogar etwas angetrunken - vor allem er, er konnte nämlich kaum noch gerade stehen und kicherte am lautesten von uns beiden. Doch plötzlich verstummte er und ich sah ihn fragend an. "Was ist?", wollte ich wissen und überlegte, was es mit seinem diabolischen Grinsen auf sich hatte.
"Ledoux!", stieß er aus, was mir jedoch nicht viel weiter half und er erzählte mir von dem Ball, der heute Abend stattfand. Ich musste erneut laut und schallend lachen - meine Zustimmung auf seinen Vorschlag, hinzugehen. Das einzige Problem war, dass Tom zwar rein theoretisch den Ball besuchen dürfte - nur ich selbst war nicht vom Adelsstand. Das hatte mich jedoch noch von keinem Ball ferngehalten.
Wir brauchten nicht lange, bis wir an dem Anwesen der Ledoux ankamen.
"Ich geh vorne rein, du gehst hinten rum, ich mach dir dann auf!", meinte Tom.
"Bist du dir sicher, dass die dich in deinem Zustand reinlassen?", fragte ich lachend und sah ihm dabei zu, wie er mit Spucke versuchte, ein paar Flecken von seinem Gehrock zu entfernen. "Du kannst ja kaum gehen!"
"Stimmt doch...", er schwankte etwas, "..gar nicht! Außerdem... ist das doch d-denen egaaahl!" Ich nickte zustimmend und klopfte ihm auf dem Rücken. Etwas zu fest denn er fiel halb um. Wir lachten beide, dann begab ich mich zum Hintereingang.
Es dauerte nicht lange bis ich einen Schatten verstohlen durch das Glas des Hintereingangs sehen konnte. Doch so sehr Tom auch rüttelte er brachte es nicht fertig die Tür zu öffnen. Ich verdrehte die Augen, nahm einen Stein vom wegrand und zerschmetterte damit die Scheibe. Dann griff ich nach der Klinke und die Tür sprang ohne Probleme auf.
"Lass das nächste Mal ja die Finger vom Alkohol!", mahnte ich Tom, indem ich den Tonfall meiner Tante nachahmte und meinen rechten Zeigefinger drohend in die Höhe streckte - dann machten wir uns aus dem Staub, weg von der zerbrochenen Glasscheibe.
Im Ballsaal herrschte geschäftiges Treiben - um es ebenfalls in den Worten meiner Tante auszudrücken - und vor allem: unzählige, wunderschöne Mädchen. Ein schelmisches Grinsen huschte über mein Gesicht und als ich Tom ansah, merkte ich, dass er das selbe dachte wie ich. Wir bahnten uns einen Weg durch die Menge, doch weil mein Cousin so langsam war, verlor ich ihn irgendwann und ging alleine weiter. Im Vorbeigehen nahm ich mir ein Glas Wein von einem Tablett, leerte es in einem Zug und stellte es zurück. Ich war zwar leicht angetrunken, doch ich vertrug so einiges und man merkte es mir nicht wirklich an.
Just in dem Moment, als das letzte Musikstück verstummte, erblickte ich eine junge Dame, die mir ganz besonders gut gefiel [Calla].
Ohne Rücksicht auf Verluste ging ich durch die Leute auf sie zu und richtete meinen Gehrock richtig hin.
Ich räusperte mich und meinte: "Entschuldigung, Mademoiselle. Würde die Dame mir die Ehre des nächsten Tanzes erweisen?" Ich setzte mein charmantestes Lächeln auf. Und wenn ich charmant sien wollte, dann konnte ich das auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Di Aug 02, 2011 11:05 am

Als der Tanz endete knickste ich vor meinem Tanzpartner, der sich tief verbeugte. Gerade als mich der nächste junge Mann zum Tanz auffordern wollte, vernahm ich ein Räuspern. Ich wand mich dem Mann zu, der mich auf sich aufmerksam gemacht hatte. Er forderte mich zum Tanz auf. Ich knickste und legte meinen Fächer auf meine rechte Wange. Ich hob meine linke Hand ein wenig, um den formellen Handkuss entgegenzunehmen und anschließend von ihm zum Tanz geführt zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Avery Cartwright   Di Aug 02, 2011 11:25 am

Das Mädchen knickste und ließ ihren Fächer einen Moment lang auf ihrer rechten Wange verweilen. Oh Gott - rechts.. was bedeutete denn das jetzt nochmal? Die Frage erledigte sich jedoch, da sie mir ihre Hand hinhielt, worauf ihr ihr bereitwillig einen Hndkuss gab. Meine Lippen verweilten einen Augenblick auf ihrer zarten Haut und mein Blick wanderte zu ihrem Gesicht. Ich hob den Kopf, meine Lippen umspielte ein leicht schelmisches, dennoch freundliches Grinsen. Wir stellten uns auf Position und die Musik begann zu spielen.
"Nun, Mademoiselle. Wären Sie so gütig mir ihren Namen zu verraten?", fragte ich und hoffte inständig, dass sie nicht eine von denen war, deren Name man als Adeliger so oder so kennen müsste. Nun gut, aber ich hatte immer noch die Ausred, dass ich Engländer war und noch nicht so lange in Paris verweilte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Phil Wenneck   Mi Aug 03, 2011 1:31 am

Mit meinem vierten Glas Wein stellte ich mich vor das Buffet und sah mich um. Man musste ja zugeben, dass hier schon viele hübsche Frauen waren. Die meisten jedoch nicht zu vergleichen mit denen, die es bei uns gab. Bei der ersten richtig auffallend schönen Frau blieb mein Blick jedoch stehen. Ein Lächeln schweifte über meine Lippen und ich stellte mein Glas auf den Tisch. Als der Tanz vorüber war, lief ich zu ihr hinüber und verbeugte mich.
"Mademoiselle, darf ich bitten?", fragte ich mit meinem charmanten Lächeln.
Sie legte ihren Fächer auf die rechte Wange. Nach kurzem überlegen lächelte ich und gab ihr einen Handkuss. Pünktlich zum nächsten Tanz kamen wir an unserer Position an und tanzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Mi Aug 03, 2011 6:53 am

Als mich der junge Mann nach meinem Namen fragte, lächelte ich. "Nun, es ist keine Schande, dass Sie meinen Namen nicht kennen, ich bin nicht sehr von Belang." Immer noch lächelnd fuhr ich fort: "Dennoch, auch wenn es ihnen möglicher Weise nicht beliebt, so möchte ich Ihnen ein Rätsel stellen. Ich kenne Sie nicht, Monsieur, deshalb möchte ich nicht zu viel preisgeben. Mein Vater sucht seit geraumer Zeit nach einem tauglichen Gatten. Meine Mutter ist vor sieben Jahren verstorben. So, Monsieur, Sie haben das Rätsel nun erhalten. Wenige hier sind es gewillt meinen Namen zu kennen, diese wenigen sind meine Freundinnen und meine Verehrer. Findet Ihr diese wenigen, so findet Ihr meinen Namen. Wenn Ihr dies schafft, Monsieur, dann weiß ich, dass ich nicht nur ein beliebiges Mädchen für Sie bin." Knicksend bedankte ich mich für den Tanz, hielt mir den Fächer hinter den Kopf und verließ den Saal, ohne ihm die Gelegenheit zu lassen, noch ein Wort zu sagen, oder mir gar zu folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Avery Cartwright   Mi Aug 03, 2011 7:59 am

Aufmerksam folgte ich den Worten der jungen Dame, während sie mir ein Rätsel über ihre Identität stellte. Dann versank sie des Ende des Tanzes wegen in einem Knicks und noch ehe ich von meiner Verbeugung wieder aufsehen konnte, war sie verschwunden. Verwirrt sah ich mich um, doch die Menschenmenge schien sie regelrecht verschluckt zu haben.
Fächer hinter dem Kopf halten? Ach du heiliger Strohsack... was bedeutete denn das zum Teufel noch mal?! Zuhause in London verkehrte ich nur in Kreisen, in den Frauen auch einen Mund besaßen, deshalb war ich in der Fächersprache nicht wirklich der geübteste. Wenn es mich betreffen sollte, sah ich den Fächer einer Lady meistens nur über ihre Wange oder durch die Hand gezogen, oder an die Lippen gelegt... Nun ja, aber weiter möchte ich darauf nun nicht eingehen.
Zwar erblickte ich das Mädchen nicht unter den Gästen, jedoch schlich aber mein Cousin durch die Menge. Ein Grinsen huschte über meine Lippen. Tom konnte einem die Namen von so gut wie jedem Menschen - vor allem der Damen - im Umkreis von Paris und noch weiter aufzählen. Ich hielt dieses Wissen bis jetzt immer für überflüssig, aber nun war ich dankbar darum und hoffte nur, dass der Alkohol ihm die Sinne noch nicht öllig vernebelt hatte.
Ich eilte auf Tom zu und zog ihn in eine dunkle Ecke. "Tom!", zischte ich. "Hast du das Mädchen gesehen, mit dem ich getanzt habe?" Tom blinzelte und guckte mich etwas doof an. Doch dann nickte er. Meine Miene erhellte sich schlagartig.
"Wie heißt sie???", rief ich schnell und sah ihn durchdingend an. Er guckte kurz in die Luft, dann sah er mich wieder an, schwieg aber.
Ungeduldig schnipste ich ihm gegen den Kopf. "Komm schon, du weißt es!"
Tom sah mich fragend an und grinste. "Wieso denn eigentlich? Willst du sie heiraten?" Ich schnipste ein zweites Mal und verdrehte genervt die Augen. "Jetzt sag schon!"
"Ich glaube... Margerete Gallaham..", sagte er. Ich fiel ihm erfreut um den Hals. "Danke, du bist der beste!", reif ich und machte mich davon. Doch Tom rief mir nach. "Nein, Avery, halt!" Ich fuhr herum. "Was?"
"Das stimmt gar nicht, sie heißt.. sie heißt...", überlegte er. Ich kam zurück und sah ihn beunruhigt an. Dann hellte sich seine Miene auf einmal auf. "Calla Ledoux!", rief er. "Sie ist die Tochter des Veranstalters!" Ich guckte ihn entsetzt an.
"Ach du Sch.iße...", murmelte ich und seufzte. "Ganz sicher?" Tom nickte. "Okay, danke..."
Nun ging ich endgültig und Tom hielt mich auch nicht mehr auf.
Ich suchte den gesamten Saal ab, doch das Mädchen war nirgends aufzufinden. Schließlich gab ich auf und beschloss, etwas frische Luft zu schnappen, da es aufgrund der vielen Menschen ziemlich stickig war. Ich begab mich durch eine große Schwingentür in den Innenhof des riesigen Anwesens. Der Garten war so gut wie leer, bis auf ein paar vereinzelte Gestalten direkt an der Tür, die sich unterhielten.
Ich bewegte mich von ihnen weg und weiter ins Dickicht hinein. Und dort stand sie. Immer noch genauso schön wie vorhin.
Ich musste jedoch schmunzeln, als ich merkte, welche Blumen sie betrachtete. Callas.
"Na..?", sagte ich sanft und kam langsam auf sie zu. "Hatten Sie Sehnsucht nach ihren Schwestern?" Ich nickte in Richtung der Blumen. "Calla.. Ledoux..?" Ich lächelte zaghaft und hoffte inbrüstig, dass Tom auch wirklich richtig lag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Mi Aug 03, 2011 8:14 am

Ein sanftes Lächeln zierte mein Gesicht, als er meinen Namen aussprach. "Gewiss, so lautet mein Name", sagte ich anerkennend. "Nun, sagt mir, Avery Cartwright aus London, von wem habt ihr meinen Namen erfahren?" Ich zog eine Augenbraue hoch, ging in die Hocke, hob meinen Fächer auf und stellte mich wieder gerade hin. Ich wandte meinen Blick zu den Blumen. "Callas sind wundervolle Blumen...", seufzte ich, "Mein Herz vermag meinem Mund nicht die Gabe zu verleihen, auszusprechen, wie gern ich eine von ihnen wäre, eine schlichte Blume. Nicht darum bemüht zu sein, korrekt zu sprechen, sich nicht in enge Kleider zu schnüren und nicht mit einem derartigen Instrument der Mundtoten zu agieren", meinte ich mit einem verächtlichen Blick auf meinen Fächer. "Und doch... es ist mir nicht gestattet... zu leben. Doch über Sie, Sir Cartwright, vernahm ich, dass Sie sehr wohl leben und dafür beneide ich Sie. Geld und Macht... all das ist nichts wert... ohne Leben...", seufzend ließ ich mich auf die Marmorbank neben den Callas sinken und fuhr sachte mit dem Finger den Stiel einer Blume entlang. Ein Seufzer drang aus meinem Mund. "Wenn mein Vater merkte, wie mir mein Leben entglitt, so würde er mich sofort zur Heirat zwingen... Und doch... mir ist nicht bewusst, was schrecklicher ist. Die Heirat mit einem wildfremden Manne oder stumm zu leiden..." Nachdem mein Monolog geendet hatte, sah ich traurig zu Avery auf. Meine Miene hellte sich äußerlich auf. "Entschuldigt, dass ich Euch mit solch belanglosen Dingen belästige... Verzeiht...", murmelte ich und neigte demütig den Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Maria del Mar Oscuro   Mi Aug 03, 2011 8:31 am

Ich sah den anderen Paaren immer neidischer beim Tanzen zu, während der Typ neben mir immer und immer weiter auf mich einquasselte. Gerade wollte ich den Fächer erheben, und hielt ihn in der Linken Hand, als er plölich verstummte, jnd sich einer anderen Dame zuwandte, die gerade vorrüberschwebte. Ohne ein Wort des Abschieds sprang er auf, und ehe ich protestieren konnte, war er in der Menge verschwunden...
Ich starrte ihm lange nach, bevor auch ich mich erhob.
Am Rande der gigantischen Halle schlängelte ich mich an den tanzendennPaaren vorbei, jnd jedes Mal, wenn ein Diener an mir vorbeilief, griff ich nach einem Weinglas auf dessen Tablett und trank es, so schnell ich konnte, ohne unschicklichbzu wirken... Nach ei iger Zeit gelang es mir endlich, meine Augen zu schliessen. Auch der kühle Duft der Nachtluft, die ich einsog als ich auf die etwas kleinere Terrasse heraustrat, um etwas Ablenkungbzu suchen.
Als ich ein leises, feines Plätschern hörte, kehrte meine Aufmerksamkeitvzurück, und ich starrte verwundert in das kristallene Weinglas, das ich noch in der Hand hielt. Leichte Wellen verkündeten, dass ich eine einzelne Träne hinein vergossen hatte.
Aber nein!! schoss es mir durch den Kopf. Es gehört sich nicht, ich darf nicht....
Meine Händ ebegannen bei diesen Gedanken so haltlos zubzittern, dass ich das Glas schliesslichvfallen ließ...
Selbst wenn es sich nicht schickte, ich ein Verbot erhalten hatte...Wieso durfte man mir sowas antun?! Nichtbeinmal, sondern so oft, dass ich nicht mehr mitgezählt hatte...
Ich hatte noch nicht auf vielen Bällen meines Lebens getanzt, obwohl ich schon seit 10 Jahren auf ALLE mitgenommen wurde, die es überhaupt zu halten galt!! Als junges Mädhcen hatte ich meine Tanzpartner gelegentlich selbst um einen Tanz gebeten. Seit ich 10 war, durfte ich das nicht mehr wagen... Seitdem hatte ich nur einmal auf einem Ball wieder getanzt. Ein inziges Mal nur!
Viele Männer hatten sich schon mit mir unterhalten, mit mir ein Glas Wein getrunken...
Aber getanzt hatte ich nicht oft...
Inzwischen war ich gedankenverloren bei dem kleinen Brunnen angelangt, in dessen spiegelglatte Oberfläche ich lange sah.
Bis erneute schimmernde Tränen Wellen auf diesen perfekten Spiegel trieben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bliss<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Berlin.x33

BeitragThema: Avery Cartwright   Mi Aug 03, 2011 8:49 am

Aufmerksam folgte ich Callas Worten und ließ ihren Sinn auf mich wirken. Sie war wirklich bemitleidenswert...
"Ich... mein Cousin war so gütig, mir Ihren Namen zu sagen. Nur woher haben sie Infomation über mich?", fragte ich und lächelte sie etwas verwirrt an. Dann setzte ich mich neben sie auf die Marmorbank "Wenn... Ihr nicht so sprechen wollt, dann lasst es. Und was den Fächer angeht.." Ich griff nach ihm, nahm ihn ihr aus der Hand und legte ihn neben mich auf die Bank, nicht mehr errichbar für Calla.
"Und Ihr belästigt mich damit nicht. Aber mal ein Tipp von Lebendem zu Toter", ich konnte mir ein kleines Grinsen nicht verkeifen. "Macht die Dinge so, wie es Ihnen danach steht. Im Leben geht es nicht immer nur darum, was andere von einem denken oder über einen sagen." Da war ich wohl das beste Beispiel, aber das sagte ich nicht laut. Ich beugte mich nur vor, riss eine Calla aus dem Beet heraus und steckte sie der selbigen ins Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Phil Wenneck   Mi Aug 03, 2011 8:52 am

Vier unendliche Tänze später, und somit auch vier weitere Flirts später, stellte ich mich wieder etwas Abseits. Ich schnappte mir mein siebtes Glas Wein von einem Tablett, er war ja soo köstlich (omg xD) und sah mich seufzend um. Was hatte sich mein Vater eigentlich dabei gedacht, mich HIER her zu schicken? Ich würde mich doch eh nicht verändern. Er sollte sich lieber keine falschen Hoffnungen machen. Ich schnappte mir also mein achtes Glas Wein und bechloss, etwas nach draußen zu gehen. Vor der Steinmauer einer kleinen Terrasse blieb ich stehen. Ich steckte meine eine Hand in die Hosentasche, trank von dem Wein und sah mich um. Schließlich blieb mein Blick an einem Brunnen stehen, vor dem eine hübsche junge Frau einsam und verlassen stand. Ein kurzes aber auch kleines Lächeln breitete sich über meinen Lippen aus und ich machte mich langsam auf den Weg zu ihr. Ein paar Meter vor ihr blieb ich stehen.
"Was macht eine so hübsche Frau ganz allein hier draußen in der Nacht?", fragte ich mit einer sanften und charmanten Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niuu<3
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 667
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 21
Ort : Landkreis Köln xD

BeitragThema: Calla Ledoux   Mi Aug 03, 2011 9:06 am

Ich sah sicherlich aus, wie ein Schaf, als er mir den Fächer aus der Hand nahm. Als er mir die Calla in die Haare steckte, umspielte ein schmunzeln meine vollen Lippen. "So einfach ist das leider nicht...", seufzte ich und wandte den Blick ab. "Man lehrte mich auf solch Weisen seit ich ein kleines Mädchen war. Ich kann es nicht einer Laune heraus ändern...", flüsterte ich und sah ihm wieder in die Augen. Er war ein wundervoll aussehender Mann. "Woher ich über Euch bescheid weiß?", fragte ich, "Wisst ihr... meinem Vater gehört das Anwesen... Selbst ihr konntet seinen Wachen nicht entgehen." Kurz dachte ich nach, ehe ich mir nachdenklich auf die Lippe biss. "Darf ich Sie um etwas bitten, was sich für ein Mädchen meines Standes nicht schicklich ist ausgesprochen zu werden?", fragte ich ihn halblaut. "Küssen Sie mich...", flüsterte ich kaum hörbar, was mich meine gesamte Überwindung kostete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-345.forumieren.de
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Maria del Mar oscuro   Mi Aug 03, 2011 9:09 am

Ich schreckte innerlich hoch, als plötzlich eine Stimme aus der Dämmerung en paar Meter von mir weg sprach. Galant öffnete ich meinen Fächer und hielt ihn mir beinahe schützend vors Gesicht. Jetzt konnte er nur meine Augen sehen.
Als Antwort auf seine Frage hielt ich mir nur die linke Hand vors Gesicht und sah ihn weiter an. Ich war so froh, dass überhaupt jemand da war, und wenn es nur per Zufall bedingt war!
Ich hätte mich am liebsten aofort in die Arme dieses Fremden geworfen, und ihm alles erzählt, was mir auf dem Herzen lag!
Stattdessen musste ich nur unscheinbar lächeln. "Ich schnappe ein wenig frische Luft!" fügte ich meiner Geste noch hinzu.
"Und was hat euch hierher verschlagen, mein Herr?" fragte ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ben<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 106
Ort : Das wunderschöne München <3

BeitragThema: Phil Wenneck   Mi Aug 03, 2011 9:22 am

Ich lächelte. (Aaaaw wie ich sein Lächeln lieeeebe!!! ;D <3)
Dann sah ich ihr genau in die Augen.
"Nur ein wenig frische Luft?", fragte ich ungläubig aber weiter charmant lächelnd.
"Ich? Nun...Ich hatte mir gedacht ich schnappe ein wenig frische Luft und laufe umher auf der Suche nach hübschen aber traurigen Frauen die man, wie ich es doch sehr hoffe, ein wenig trösten kann", sagte ich mit weicher, sanfter Stimme und schmunzelte leicht, während ich sie weiterhin betrachtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Semir<3

avatar

Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 13.08.10
Alter : 22
Ort : Meine Traumstadt<3 Heimat is da, wo das Herz lacht :)

BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   Mi Aug 03, 2011 9:31 am

Ich hielt mir nochmal demonstrativ die linke Hand vors Gesicht, als er mich ungläubig ansah.
(http://kulturschnitte.de/Rollenspiel/Falkenstein/faechersprache.htm ^^)
"Nun, ich bin mir fast sicher, dass einem Mann ihres Ausse...Charakters" korrigierte ich mich schnell und senkte den Blick, " das ohne Zweifel tadellos schaffen wird!" sagte ich und lächelte verzückt ob seines Charmes.
"Darf ich denn den Namen des werten Herren erfahren?" fragte ich mit meinem spanischen Akzent. Dabei knickste ichbleicht vor ihm. Ob er wohl von Adel war?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)   

Nach oben Nach unten
 
Barock-RPG (Bliss<3, Niuu<3, Semir<3, Ben<3)
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nichts ist unmöglich - RPG :: Privat RPGs-
Gehe zu: